"Vier Fäuste sind einfach nicht zu bremsen" (D)

21. Februar 2014 in Kassel

Eine Bud Spencer/Terence Hill Hommage von Marc Halupczok - Inkl. Film in komplet.

Marc Halupczok ist ein deutscher Schriftsteller und Journalist, unter anderem für das Musikmagazin Metal Hammer und den Orkus. Unter dem Pseudonym Till Burgwächter schreibt er auch satirische Bücher, die sich um seine Leidenschaft Heavy Metal drehen. Unter seinem bürgerlichen Namen schrieb er die Biografie der Band HIM, sowie die Hommage an Louis de Funès.
Nun erzählt Halupczok die Geschichte von Bud Spencer und Terence Hill, wie sie Anfang der 1960er Jahre erstmals zusammen vor der Kamera standen. Während Hill eher als ernstzunehmender Darsteller fungierte, war die Schauspielerei für den Olympiateilnehmer (im Schwimmen) und Lebemann Spencer anfangs eher ein Hobby. „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ war dann 1970 der erste gemeinsame Film, den man heutzutage mit den beiden Darstellern verbindet. 1971 folgte sehr schnell „Vier Fäuste für ein Halleluja“ und insgesamt 16 weitere gemeinsame Filme. Halupczok weiß viele Hintergrundinformationen zu erzählen, aber auch einige Gimmicks, die während der Dreharbeiten oder im Privatleben der Beiden passierten. Den Zuschauer erwartet eine humorige Lesung! Ebenso liegt eine offizielle Genehmigung vor einen der ersten beiden o.a. Filme zeigen zu dürfen. Für Fans von Spencer und Hill ein absolutes Muss, für andere einfach nur ein humoriger Abend.

Kein Vorverkauf!

Weitere Informationen: http://www.facebook.com/till.burgwachter

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Kulturzentrum Schlachthof
Mombachstraße 10-12
34127 Kassel
Wann ist das Event?
Freitag, 21. Februar 2014
21:00 Uhr
Seit 2795 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

"Vier Fäuste sind einfach nicht zu bremsen" (D) - Kassel - 21.02.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender