Hamburger LeseFrühstück

22. November 2014 in Hamburg

Szenische Lesung mit Musik aus den 20er und 30er Jahren.

Märchenerscheinung und kriegsentscheidende Waffe, Beginn des internationalen zivilen Flugverkehrs und Vehikel nationalsozialistischer Propaganda – nach wie vor fasziniert der Zeppelin in seiner Widersprüchlichkeit. Die größten Luftschiffe der Welt stehen für die dunkelsten Epochen deutscher Geschichte und waren doch gleichermaßen eine völkerverbindende Vision. Ihr Ende schließlich – die ungeklärte Katastrophe von Lakehurst 1937 – hat sie zum Mythos gemacht. In seinem jetzt im Pendragon Verlag neu aufgelegten Roman <em>Zeppelin</em>, der auch verfilmt wurde, folgt Alexander Häusser den Spuren dieser Giganten der Lüfte. Es ist „eine weit gesteckte Erinnerungsreise in die Historie, die sich mit der eigenen Familiengeschichte zu überschneiden beginnt und eine halsbrecherische Fahndung in Gang setzt. Welche Rolle spielte der Großvater und Zeppelinbauer Robert Silcher wirklich beim Absturz der legendären ›Hindenburg‹? Wie auf einer Kette fädelt das Buch drei Leben in ihren schicksalhaften Verstrickungen auf: drei vom Zauber der Zeppeline überschattete Biografien.“ (WDR). „Ein fesselndes Kriminalstück“, das Alexander Häusser in Szenen mit Musik und Geräuschen präsentieren wird – unterstützt von dem Berliner Salontenor Daniel Malheur, Tonkünstler und bekannter Interpret von Chansons und Schlagern aus den 20er und 30er Jahren.

Alexander Häusser studierte Germanistik und Philosophie. Er veröffentlichte Romane, Erzählungen und zahlreiche Beiträge in Anthologien und Zeitungen. Schreibt außerdem Drehbücher fürs Fernsehen und Kino. Für seine literarischen Arbeiten erhielt er mehrere Stipendien.

Daniel Malheur, 1969 in Ahrensburg geboren. Mehrjähriges Gesangsstudium. Seit 1995 tritt er mit großem Erfolg als Salontenor in zahlreichen Soloprogrammen auf und veröffentlichte mehrere CDs. Daniel Malheur lebt in Berlin.

Datum: Samstag, 22.11.14 Zeit: 11.30 Uhr Ort: Literaturhaus, Schwanenwik 38
Eintritt: Euro 7,-/erm.4,-
Kartenreservierungen unter Tel.: 040 2279203 oder Mailto: lit@lit-hamburg.de
(Frühstücksreservierungen extra unter T (040) 220 13 00 mercier und camier bis 20.11.14 )

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg
Wann ist das Event?
Samstag, 22. November 2014
11:30 Uhr
Seit 1964 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Hamburger LeseFrühstück - Hamburg - 22.11.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender