Jürgen Lodemann

13. Februar 2014 in Karlsruhe

Novelle kommt von Neuigkeit : die ungeheure Neuigkeit dieser aufwühlenden und spannend aktuellen Novelle von Jürgen Lodemann ist, dass sie am Beispiel Fessenheim demonstriert, mit welch raffiniertem Selbstbetrug auch Europa reale tödliche Gefahren ignoriert, verdrängt.

Es geht um den verfallenden Doppelmeiler Fessenheim am Rhein, um Frankreichs ältesten Atombrüter im Dreiländereck, knapp 25 Kilometer südwestlich von Freiburg, der seit 1971 im Windschatten dieses Skandals liegt. Es geht um einen vorgestellt explodierenden Brüter, es geht darum, wie mühsam gerade Männer zu einem Augenblick der Wahrheit zu bringen sind, es geht sehr konkret um eine Nacht mit einer Geologin und darum, wie die schöne alte Stadt Freiburg sich trotz allem noch retten könnte.

Und es geht um Leute, die zwar die heikle Geologie von Hochrhein und Oberrhein kennen und auch die Gefahr, die vom maroden Meiler ausgeht, die aber kleinmachend-gescheit von Ohnmacht reden und statt Aufruhr lieber Aufstieg, lieber politische Karriere machen. Fessenheim und die Endlager-Gaukelei werden zur akuten Doku-Fiktion, zum politischen Alarm, zu einem Weckruf an alle ...

Ein aufwühlendes Plädoyer. Il accuse: ein Stück littérature engagée des Freiburger Journalisten, Schriftstellers und Geographen Jürgen Lodemann. Seine Antwort auf Fukushima.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der LIterarischen Gesellschaft Karlsruhe

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Literaturhaus im Prinz-Max-Palais
Karlstr. 10
76133 Karlsruhe
Wann ist das Event?
Donnerstag, 13. Februar 2014
20:00 Uhr
Seit 2813 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Jürgen Lodemann - Karlsruhe - 13.02.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender