Marie-Luise Scherer

27. Juni 2014 in Berlin

Colliemischling Alf und seine Artgenossen, die an der Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten Wachdienst verrichten und auf Patrouille gehen, sind die eigentlichen Hauptfiguren dieses Glanzstücks der Reportageliteratur. Marie-Luise Scherer schildert eindringlich und mit bestechender Präzision das Geschäft von Hunden und Menschen am Grenzstreifen, ihre Kunst der literarischen Reportage ist unerreicht. "Die Hundegrenze" ist durch die politischen Entwicklungen seit 1990 zu einem historischen Dokument geworden, die Lektüre auch nach zwanzig Jahren ein reiner Gewinn.

Marie-Luise Scherer, geboren 1938 in Saarbrücken, war über zwanzig Jahre lang Autorin beim "Spiegel', der sich ihre Langsamkeit erlaubte und die meisten ihrer Geschichten druckte. Sie wurde 1994 mit dem "Ludwig-Börne-Preis" ausgezeichnet und 2008 erhielt sie den "Italo Svevo Preis".

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Buchladen Bayerischer Platz Berlin
Grunewaldstr. 59
10825 Berlin
Wann ist das Event?
Freitag, 27. Juni 2014
20:00 Uhr
Seit 2112 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Marie-Luise Scherer - Berlin - 27.06.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender