TV Noir Konzerte #11 mit Cäthe & Jonathan Kluth

22. Februar 2014 in Stuttgart

TV Noir Konzerte #11 mit Cäthe & Jonathan Kluth.

Präsentiert vom Kulturzentrum Merlin und den Wagenhallen

Bei der elften Ausgabe der TV Noir Konzerte kann man zwei Songwriter erleben, die ihre Innen- und Weltansichten mal impulsiv, mal zurückhaltend in ihren Texten und Kompositionen entfalten. In ausgewählten Clubs werden Cäthe und Jonathan Kluth in reduzierter Bandformation neue, akustische Versionen ihrer Songs spielen und dabei den Winter da draußen vergessen machen.

Was kann man von Cäthes zweitem Album erwarten? "Intimität. Ausbruch. Geschichten, die mich zu dem gemacht haben, was ich jetzt bin". Die Songs würden jetzt mehr ineinander übergehen, meint die 31-jährige Wahlhamburgerin, die Vielfalt der Stilrichtungen ist jedoch geblieben. "Verschollenes Tier" hat sie ihr neues Werk genannt: "Das Tier steht für die Verbindung mit dem Ursprünglichen, dem Instinktiven in mir. Im Alltag ist es oft verschüttet und versteckt sich. Aber wenn ich mich mit mir befasse, Musik mache oder auf der Bühne stehe, kommt es raus und kann atmen." Cäthe entzieht sich allen Etikettierungen, im weiten Feld zwischen Folk, Rock, Blues und Pop ist sie zu Hause. Der Charakter eines Songs kann sich im Minutentakt ändern, mit starken dynamischen Wechseln reißt Cäthe ihre Zuhörer mit. Sie ist verspielt und spielfreudig, spannt in ihren Liedern den Bogen von der ersten Liebe bis zu ihren Erfahrungen als Sängerin auf Tour. Im Fernsehen ist sie längst keine Unbekannte mehr und füllt jedes Format mit ihrem Charme, ob sie in Morgenmagazinen auftritt, mit Harald Schmidt plaudert oder in "Inas Nacht" mit den Scorpions musiziert. Vergangenen Herbst begab sie sich erneut auf eine intensive Tour mit ihrer Band: Als "Kirsche auf der Sahnetorte" bezeichnet sie ihre Konzerte und vor allem als Möglichkeit, live zu entdecken, um was es ihr selbst eigentlich geht.

Starkes Songwriting und eine Stimme, die gar nichts muss und alles kann: Das trifft auch auf Jonathan Kluth zu, der mit Mitte Zwanzig schon sein eigenes Label "Birdshill Records" gegründet hat und auf zahlreichen Konzerten im In- und Ausland seinen markanten Stil fein geschliffen hat. Als Support von Tina Dico, Matt Corby oder Hey Rosetta! hat er Erfahrungen auf dem Weg nach oben gesammelt und seit 2011 vier eigene Touren bestritten. Stimmgewaltig singt Kluth Texte, die dem heutigen Lebensgefühl in all seinen Zwischentönen nachspürt. Zu seiner fulminanten Bluesgitarre gesellt sich auch mal der Beat des Alltags, wenn zugeschlagene Küchenschubladen und Schranktüren im Loop den Rhythmus vorgeben. Minimalistisch kommt die große Geste authentisch daher, mit wenigen Instrumenten erzeugt Jonathan Kluth weite Klangbilder, in denen er mit dem Klavier auch schräge Akzente setzt. Auf seine beiden EPs lässt er 2014 sein erstes langes Album folgen, das er zusammen mit Bassist Johann Seifert produzieren wird. Der in Berlin lebende Sänger bewegt sich zwischen Folk, Blues und Rock'n'Roll, und wenn er einen Stopp bei der Ballade macht, möchte man mit ihm dort bleiben. "Putting out fires" heißt eines von Jonathan Kluths Liedern, was beinahe widersprüchlich klingt, wenn er mit charismatischer Stimme und ekstatischem Gitarrenspiel sein Publikum entfacht.

Als Jahresauftakt 2014 präsentiert TV Noir Konzerte wieder zwei unterschiedliche Künstler, die ein gemeinschaftliches Konzerterlebnis in der TV Noir-eigenen Wohnzimmeratmosphäre kreieren werden.

facebook.com/tvnoir

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Wagenhallen
Innerer Nordbahnhof 1
70191 Stuttgart
Wann ist das Event?
Samstag, 22. Februar 2014
20:00 Uhr
Seit 1975 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

TV Noir Konzerte #11 mit Cäthe & Jonathan Kluth - Stuttgart - 22.02.2014 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender