Visualisierte Musik

14. Februar 2014 in Wiesbaden

musik-theater-werkstatt.

Tjark Ihmels und Studenten der FH Mainz Computergesteuerte Visualisierung

Bernd Leukert Neues Werk für Elektronik (UA)
Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt

Musikalische Leitung Gerhard Müller-Hornbach

Roman Haubenstock-Ramati
Duo für Gitarre und Schlagzeug (1972)

Christoph Nonnweiler – Gitarre
Richard Gläser – Schlagzeug

Toshio Hosokawa
Duo für Violine und Violoncello

Katharina Sommer – Violine
Theresia Rosendorfer - Violoncello

Bruno Mantovani
‚Bug‘ für Klarinette solo

Tanja Gerblinger – Klarinette

Gerhard Müller-Hornbach
Sisyphos für Blockflöte solo (2004)

Jan Nigges – Blockflöte

Hans Ulrich Engelmann
‚mini-music to siegfried palm‘ op. 38 für Violoncello solo (1970)

Larissa Nagel – Violoncello

In dieser Visualisierten Musik werden Instrumentalwerke des ausgehenden 20. Jahrhunderts von Studierenden der HfMDK Frankfurt im Wechsel mit elektronischen Stücken von Bernd Leukert, die auf diese Kompositionen reagieren, live interpretiert.

Die so entstehende akustische und optische Landschaft beinhaltet nicht nur die visuellen Interpretationen der jeweiligen Kompositionen, sie beziehen vielmehr auch unmittelbar den Aufführungsort ‚Wartburg‘ mit ein.

19.30 Uhr: Einführungsvortrag

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Wartburg - Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Christian-Zais-Straße 3
65189 Wiesbaden
Wann ist das Event?
Freitag, 14. Februar 2014
20:00 Uhr
Seit 2483 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Visualisierte Musik - Wiesbaden - 14.02.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender