Drei Schwestern

22. Februar 2014 in Wiesbaden

Schauspiel von Anton Tschechow.

Inszenierung Markus Dietz

‚Dort, wo du nicht bist, dort ist das Glück.‘

Die Schwestern Olga, Mascha und Irina blieben nach dem Tod ihres Vaters in einer russischen Provinzstadt hängen. Alle Hoffnungen richten sich nun auf den Bruder Andrej, der eine Professur in Moskau antreten soll. Moskau wird für die Schwestern zum Inbegriff all dessen, was sie ersehnen: Ein sinnerfülltes Leben durch Arbeit und die romantische Liebe.

Ein Jahr später hat Andrej eine Stelle bei der Kreisverwaltung angetreten und ist mit der resoluten Natascha verheiratet, die das Haus in Beschlag nimmt und die Schwestern verdrängt. Olga und Irina leiden unter ihrer Arbeit, die ihnen statt Erfüllung nur Erschöpfung bringt. Mascha stürzt sich in eine Affäre mit dem verheirateten Oberst Werschinin. Für Irina scheint es jedoch eine Zukunft mit dem jungen Baron Tusenbach zu geben. Sie nimmt seinen Heiratsantrag an, obwohl sie ihn nicht liebt, um mit ihm ein neues Leben zu beginnen. Ein Duell vernichtet auch diese Hoffnung.

‚Drei Schwestern‘ ist eines der vielschichtigsten Stücke Anton Tschechows. Die Uraufführung fand 1901 am Moskauer Künstlertheater statt. Die einstigen Ideale des liberalen Bürgertums – Fortschritt, Humanität, persönliches Glück – sind in den ‚Drei Schwestern‘ längst zu Leerformeln geworden. Die Figuren sehnen sich danach, aber sie sind nicht imstande, für diese Ideale zu kämpfen. Aus Helden werden Wartende, Träumende, Leidende. Das ist traurig, und es ist zuweilen auch sehr komisch. Tschechow selbst wies immer wieder auf diese Ambivalenz seiner Stücke hin und wehrte sich gegen sentimentale Interpretationen.

Der Regisseur Markus Dietz war nach dem Besuch der Hamburger Schauspielschule zunächst als Schauspieler tätig. Seit 1993 arbeitet er als freier Regisseur, u.a. in Basel, Düsseldorf, Bochum, Graz, Mainz, Schwerin, Dresden, Potsdam und Kassel. Von 2000 bis 2004 war er als Regisseur am Schauspiel Leipzig engagiert. In den letzten Jahren wandte sich Markus Dietz auch dem Musiktheater zu. ‚Drei Schwestern‘ ist seine erste Regiearbeit am Staatstheater Wiesbaden.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Christian-Zais-Straße 3
65189 Wiesbaden
Wann ist das Event?
Samstag, 22. Februar 2014
19:30 Uhr
Seit 2121 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Drei Schwestern - Wiesbaden - 22.02.2014 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender