Leucippo

11. Oktober 2014 in Köln

Arkadien in Alarmbereitschaft: LEUCIPPO hat der Diana-Priesterin DAFNE gegenüber von Liebe gesprochen und damit die Reinheit des Kultes gefährdet. Von unerklärlichen Vatergefühlen erfasst, will Oberpriester NARETE von einem Todesurteil absehen und sich mit LEUCIPPOS Vertreibung begnügen. Als jedoch DAFNES Verteidigung des Liebenden verräterisch nach Gegenliebe klingt, ruft NARETE zur Verfolgung des Flüchtigen auf.

Ein zwielichtiger Gott, Apollo, liebt DAFNE ebenfalls und ist dementsprechend an der Ausschaltung des Nebenbuhlers interessiert. Als DAFNE und LEUCIPPO darum wetteifern, wer durch die Hand des Oberpriesters NARETE sterben darf, ist eine Entscheidung fällig.

1747 in der Dresdner Hubertusburg uraufgeführt, 1757 für Schwetzingen überarbeitet, wirft »LEUCIPPO« einen melancholischen Blick auf eine der besten aller Welten: Arkadien. Der Idee »Arkadien«, in der Antike Schauplatz eines goldenen Zeitalters, muss durch ewige Jugend Genüge getan werden. Doch die Kindererziehung gerät in Sprachnot, wenn sie die Zeit anhalten und verheerende Leidenschaften f ür immer aus dem Leben heraushalten will: »Die Liebe ist gut für den, der sie kennt und nicht fühlt, schlecht für den, der sie fühlt und nicht kennt.«Sobald man über die Liebe nachdenkt, steht man schon in ihrem Bann. Lediglich CLIMENE, die Schwester LEUCIPPOS, hat zunächst wirklich keinen Begriff davon, was mit dem rätselhaften Wort gemeint ist und darf in närrischer Unschuld barocke Sprachbilder infrage stellen: »Was ist die Eifersucht? – Die größte Bestie. – Aber wo ist diese Bestie? Ich sehe sie nicht!«

Gianluca Capuano, italienischer Dirigent, gab an der Oper Köln sein Debüt bei Vincis »Artaserse«, dem bejubelten Countertenor-Gipfeltreffen. Für »LEUCIPPO« konnte er hier nun erstmals f ür eine Neuproduktion gewonnen werden. Tatjana Gürbaca, laut Jahresumfrage der Zeitschrift ›Opernwelt‹ ›Regisseurin des Jahres‹, überzeugte an der Oper Köln bereits mit ihrer subtil-ironischen Lesart von Mozarts »Così fan tutte« im Palladium.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Palladium
Schanzenstraße 40
51063 Köln
Wann ist das Event?
Samstag, 11. Oktober 2014
19:30 Uhr
Seit 2568 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Leucippo - Köln - 11.10.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender