Die Grönholm-Methode

4. April 2015 in Schwerin

nach Jordi Galceran aus dem Spanischen von Stefanie Gerhold.

  • Inszenierung: Beate Rothmann
  • Bühne: Detlef-Michael Schultz
  • Kostüme: Beate Rothmann
  • Dramaturgie: Nadine Lipp
  • Premiere: 14. Juni 2014, E-Werk
  • Dauer: 2h, keine Pause

Vorstellungsgespräch war gestern, Bewerbercontests mit Rollenspiel und Seelenstriptease sind angesagt. In Jordi Galcerans Stück „Die Grönholm-Methode“ geraten wir mitten hinein in ein schonungsloses Auswahlverfahren zur Besetzung von Führungskräften in multinationalen Konzernen. Drei Männer, eine Frau – vier erfolgreiche Manager in der Endrunde um den hochdotierten Führungsposten des Megakonzerns Dekia. Auf der Zielgeraden, kurz vor der begehrten Position, muss sich jeder der vier Kandidaten nochmals bewähren. Keiner weiß, worauf die ihnen per Briefbotschaft gestellten Aufgaben wirklich abzielen oder was von jedem Einzelnen erwartet wird. Wieviel Ellbogen verträgt der Teamgeist in einem ausgeklügelt psychologischen Auswahlverfahren? Schon die erste Aufgabe sät Misstrauen: laut schriftlicher Anweisung scheint einer der Bewerber ein Vertreter der Personalabteilung zu sein. Selbst das Privatleben der Kandidaten wird nicht ausgelassen. Schon im Vorfeld akribisch durchleuchtet und nun an die Konkurrenz kommuniziert, wird so an jeder der vorbildlichen Fassaden gekratzt, Misstrauen geschürt und die Macht der Auserwählten gegeneinander ausgespielt.

Dem Dramatiker Jordi Galceran, geboren 1964 in Barcelona, gelang mit seinem 2003 uraufgeführten Stück „Die Grönholm-Methode“ der internationale Durchbruch. Das Vier-Personen-Stück, welches schonungslos die Mechanismen moderner Bewerbungsverfahren aufdeckt, wurde in über 30 Ländern gespielt und unter dem Titel „Die Methode" verfilmt.

Für Schwerin inszenierte Beate Rothmann dieses rasante Kammerspiel über den Psychotrip Karrierekampf, über den „survival of the fittest“ mit feingezeichneten Figuren, Tiefgang und der nötigen Prise Humor. In Schwerin hat sie ihr Können bereits mit der gelungenen Inszenierung des Schauspiels „Frau Müller muss weg“ unter Beweis gestellt.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
E-Werk
Spieltordamm 1
19055 Schwerin
Wann ist das Event?
Samstag, 4. April 2015
19:30 Uhr
Seit 2388 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Die Grönholm-Methode - Schwerin - 04.04.2015 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender