Totentanz

12. Mai 2013 in Neuhardenberg

Dagmar Manzel, Robert Gallinowski und Sylvester Groth lesen August Strindberg.

Kurt Tucholsky notiert 1913 nach dem Besuch einer Aufführung von August Strindbergs Totentanz: "Was geschieht, wenn Mann und Frau nur auf sich angewiesen sind? Sie werden sich 25 Jahre lang küssen und anspucken, in derselben Stunde kreischen und ringen, weinen und lachen und hassen. Das ist der Totentanz." Strindbergs Totentanz, Urmodell aller modernen Ehedramen, handelt vom Zusammenleben eines Mannes und einer Frau, entkleidet von allen gesellschaftlichen und sozialen Einflüssen, so daß nichts übrig bleibt als die nackte Ehe.

Der Text wird in einer Szenerie von Büsten aus dem Werkzyklus Et in Arcadia ego - ein Totentanz des Bildhauers und Malers Lutz Friedel präsentiert, der 2012 auf Schloss Neuhardenberg mit dem Brandenburgischen Kunstpreis für Malerei ausgezeichnet wurde.

Dagmar Manzel hat nach einer beispiellosen Karriere in Theater, Film und Fernsehen und ausgezeichnet mit allen Preisen, die die Zunft zu vergeben hat, inzwischen als Sängerin mit Werken von Offenbach und Weill die Opernbühne erobert. Robert Gallinowski ist ein Multitalent. Der von Bühne und Fernsehen bekannte Schauspieler hat sich auch als Maler, Lyriker und Musiker einen Namen gemacht - Ausdrucksformen, die im Leben des Künstlers, der sich selbst als "chaotischen Konstruktivsten" bezeichnet, immer mehr an Bedeutung gewinnen. Sylvester Groth hat sich die großen deutschsprachigen Bühnen durch Ernst und Leidenschaft erobert. Tiefgründig und undurchsichtig ist sein Charakter auch in den zahlreichen Filmen, in denen er sich durch Wandlungsfähigkeit und darstellerische Intensität auch internationales Ansehen erworben hat.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Stiftung Schloss Neuhardenberg
Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg
Wann ist das Event?
Sonntag, 12. Mai 2013
17:00 Uhr
Seit 2294 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Totentanz - Neuhardenberg - 12.05.2013 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender