Sascha Reh

25. Oktober 2013 in Bayreuth

BLATT:SCHUSS Festspiele der jungen Literatur
<BR><BR>Sascha Reh, präsentiert seinen in diesem Jahr erschienenen Roman "Gibraltar". Es wird ja oft beklagt, dass Gegenwartsautoren einen Bogen um die aktuellen, großen gesellschaftspolitischen Probleme machen - dem widerspricht Sascha Reh. Er ist einer der wenigen, die es wagen, sich mit Geld bzw. dessen Nichtvorhandensein kritisch auseinander zu setzen.
<BR>"Gibraltar", der zweite Roman des hochgelobten Autors, nutzt dafür einen höchst spannenden Kunstgriff: Er erzählt eine fiktive Geschichte aus den unterschiedlichen Blickwinkeln der Protagonisten mit einem psychologischen Scharfblick, der den Leser in den Bann und in die Abgründe
der handelnden Personen hineinzieht. Der Roman beginnt mit einem Zeitungsartikel vom April 2010. Auf sieben Seiten fasst der Beitrag die Vorgeschichte zusammen und stellt die wichtigsten Protagonisten des Romans vor, der 450 Seiten später auch wieder mit einer Zeitungsmeldung enden wird. Dazwischen entspannt sich ein fulminantes Erzählstück über den Aufstieg und Fall eines Bankhauses während der Griechenlandkrise.
<BR>Ein spannender, vielschichtiger, schlauer Roman, der zudem den Mut hat, das dominierende Thema dieses Jahrzehnts zu behandeln: die Bankrottisierung der Welt durch das Finanzwesen.
<BR>Bild(c)Frank Kurczyk

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Café im Hugendubel
Maximilianstr. 62
95444 Bayreuth
Wann ist das Event?
Freitag, 25. Oktober 2013
20:00 Uhr
Seit 2129 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Sascha Reh - Bayreuth - 25.10.2013 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender