Lyrik aus Lateinamerika

26. Februar 2014 in München

Vorgestellt von: Michi Strausfeld.

Rezitation der lateinamerikanischen Gedichte: Leonardo Paredes Pernía

In Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes

Lateinamerika – eine Gemengelage widersprüchlicher Realitäten und diverser Kulturen – und etwa mit Borges, Neruda oder Paz eine reiche, mit Nobelpreisen gewürdigte literarische Welt. An der genannten dichterischen Vätergeneration haben sich die 16 Lyriker, die Michi Strausfeld in ihrer Anthologie Dunkle Tiger versammelt, gerieben – sind an ihnen verzweifelt und zu eigener Intensität gereift. Geboren zwischen 1910 und 1940, sind viele ihrer Biographien von politischen Erschütterungen gezeichnet, von Exil oder Diktaturen wie in Chile, Argentinien oder Uruguay. Viele flüchteten notgedrungen, andere emigrierten freiwillig. »[Nicanor] Parra schreibt, als würde er am nächsten Tag auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet«, so Roberto Bolano über einen zentralen Vertreter dieser Poesie der Dringlichkeit. Michi Strausfeld, geb. 1945, promovierte Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin (v.a. von Texten aus Spanien und Lateinamerika), Lektorin und Herausgeberin. Sie lebt in Berlin und Barcelona. 2012 wurde sie in die Liste der 50 wichtigsten Personen der spanischsprachigen Kulturwelt aufgenommen.

Foto - Copyright: Harald Jung

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Stiftung Lyrik Kabinett
Amalienstraße 83a
80799 München
Wann ist das Event?
Mittwoch, 26. Februar 2014
20:00 Uhr
Seit 2118 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Lyrik aus Lateinamerika - München - 26.02.2014 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender