Jutta Ditfurth

11. März 2014 in Frankfurt am Main

Der Baron, die Juden und die Nazis.

1990 reist die Frankfurter Publizistin und Politikerin Jutta Ditfurth durch die neuen Bundesländer, um die Kindheitsorte ihrer Mutter zu besuchen. Dabei folgt sie unter anderem den Spuren ihres Urgroßonkels Börries Freiherr von Münchhausen und stößt auf einen Brief, aus dem hervorgeht: Der bekannte Lyriker, der zunächst freundschaftlich mit Juden verkehrte, wandelte sich in den 1920er Jahren zum glühenden Antisemiten. Das Buch Der Baron, die Juden und die Nazis ist aber weit mehr als eine "Reise in die Familiengeschichte", wie der Untertitel zunächst verheißt: Jutta Ditfurth hat jahrelang Recherchen betrieben und spannt einen Bogen quer durch die deutsche Adelshistorie, um aufzuzeigen, wie tief verwurzelt der Antisemitismus in einer Gesellschaftsschicht ist, die sich nur zu gerne als geistige Elite der Gesellschaft gerierte. So reichen ihre Betrachtungen von der Romantik über die Verstrickungen ihrer eigenen Familie bis hinein in die Gegenwart, in der die Balladen ihres Onkels in der Neonazi-Szene noch immer eine gewichtige Rolle spielen. Was Jutta Ditfurth mit ihrem Buch gelingt, ist nicht weniger als ein Lückenschluss in der Geschichtsschreibung über eine Epoche, die gemeinhin als erschlossen gilt.

Uhrzeit: 20 Uhr
Ort: Literaturforum im Mousonturm
Eintritt: 7,-/4,-

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main
Wann ist das Event?
Dienstag, 11. März 2014
20:00 Uhr
Seit 1991 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Jutta Ditfurth - Frankfurt am Main - 11.03.2014 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender