Ferdinand von Schirach: Die Würde ist antastbar

2. Oktober 2014 in Lünen

im Rahmen von "Mord am Hellweg".

Wiegt ein Leben ein anderes auf? Was macht einen Täter zum Täter? Der Schriftsteller und Jurist Ferdinand von Schirach beschäftigt sich in seinen glänzenden Essays mit den großen Themen unserer Zeit ebenso wie mit ganz persönlichen Gedanken über die Literatur oder das Rauchen. Er widmet sich brisanten Themen wie den Schauprozessen gegen Prominente, der Sicherheitsverwahrung oder der Folterandrohung gegen Kindermörder. Daneben geht er aber auch der Frage nach, wie es in Zeiten des iPads um unser Lesen bestellt ist oder was der Zwang zu schreiben für einen Schriftsteller wirklich bedeutet. Die New York Times nannte Schirach einen "außergewöhnlichen Stilisten", seine Erzählungsbände "Verbrechen" und "Schuld" wurden, wie sein Roman "Der Fall Collini", zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. "Verbrechen" wurde als Serie im ZDF gezeigt, "Schuld" wird demnächst verfilmt. "Die Würde ist antastbar" versammelt erstmals alle von ihm im "Spiegel" veröffentlichten Essays in einem Band.

Weitere Informationen, Ansprechpartner und Tickets auf mordamhellweg.de.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Heinz-Hilpert-Theater
Kurt-Schumacher-Straße 39
44532 Lünen
Wann ist das Event?
Donnerstag, 2. Oktober 2014
20:00 Uhr
Seit 2216 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Ferdinand von Schirach: Die Würde ist antastbar - Lünen - 02.10.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender