Original Pirate Material

10. Dezember 2014 in Berlin

Mit Jérémie Bennequin Künstler, Frankreich Simon Morris Künstler, Großbritannien Michalis Pichler Künstler, Berlin Pär Thörn Künstler, Schweden / Berlin Takako Suzuki Tänzerin, Berlin Einführung Annette Gilbert Literaturwissenschaftlerin, FU Berlin Moderation Janet Boatin Literaturwissenschaftlerin, Berlin

»The New Sentence? The Old Sentence, reframed, is enough.« (Kenneth Goldsmith)

Piraten entern, erobern, nehmen in Besitz. Buchpiraten entern fremde Bücher. Ändern, radieren, ordnen um, deuten neu. Ein provokativer Vorgang, aber in der Kunst ist (fast) alles erlaubt. Wie steht es nun um Autoren, die ihre Texte den Werken anderer Autoren entlehnen – vollständig, wortwörtlich oder nahezu unverändert? Immer mehr Autoren bedienen sich in diesem Sinn am Fundus der Tradition: Werke der Weltliteratur werden abgeschrieben, gekürzt, alphabetisiert oder einfach kopiert und unter eigenem Namen aufgelegt. Inzwischen hat die Zahl dieser Werke eine kritische Masse überschritten, wie die jüngst erschienene Anthologie »Reprint. Appropriation (&) Literature« (luxbooks, 2014) belegt.

Dass dahinter mehr als pure Provokation steckt und sich die Lektüre dieser angeeigneten Texte lohnt, stellen an diesem Nachmittag die Herausgeberin der Anthologie Annette Gilbert und vier Künstler unter Beweis. Sie stehen für sehr unterschiedliche Formen der Aneignung. Das Spektrum der Beweggründe, Verfahren und Poetiken ist groß. Jedes Projekt ist anders, jedes erfordert seine eigene Lektüre.

Simon Morris (Großbritannien) entwirft am Beispiel von vier seiner experimentellen Werke u.a. zu Freud, Kerouac und Perec eine Poetik des Anderslesens: »Eating the Book«. Jérémie Bennequin (Frankreich) präsentiert sein neues Buch »OMAGE à Broodthaers et Mallarmé«. Michalis Pichler (Deutschland) stellt seine Version von Mallarmés »Würfelwurf«, »Statements zur Appropriation«, jüngste Gedichte und andere postnative Manifestationen vor. Und der Soundpoet Pär Thörn (Schweden) bringt, unterstützt von Takako Suzuki, in »Röda rummet (alfabetisk)« das alphabetisch geordnete Wortmaterial Strindbergs effektvoll zu Gehör.

Mit freundlicher Unterstützung der Freien Universität Berlin und der VolkswagenStiftung. Die Veranstaltung wird gedolmetscht von ECHOO Konferenzdolmetschen.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Literaturwerkstatt Berlin
Knaackstr. 97/Kulturbrauerei
10435 Berlin
Wann ist das Event?
Mittwoch, 10. Dezember 2014
19:00 Uhr
Seit 2509 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Original Pirate Material - Berlin - 10.12.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender