Turandot

9. Februar 2013 in Wiesbaden

Dramma lirico in drei Akten von Giacomo Puccini.

Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni, nach dem Schauspiel von Carlo GozziIn italienischer Sprache mit Übertiteln

Musikalische Leitung Christoph StillerInszenierung Cesare Lievi
In Giacomo Puccinis letzter Oper steht eine ungewöhnliche und geheimnisvolle Frau im Zentrum des Geschehens: Turandot, die grausame Prinzessin, die jeden Freier köpfen lässt, der ihre Rätsel nicht lösen kann. Doch Prinz Kalaf löst wider Erwarten alle Rätsel und stürzt Turandot damit in Verzweiflung. Aber Kalaf möchte, dass Turandot ihn freiwillig und ohne Zwang liebt und gibt ihr nun seinerseits ein Rätsel auf: Wenn sie bis zum Morgengrauen seinen Namen in Erfahrung bringt, ist er bereit zu sterben.

Puccini arbeitete von 1921 bis 1924 an dem Stoff für seine letzte Oper, der ursprünglich aus der orientalischen Erzählsammlung 'Tausendundein Tag' stammt und von Carlo Gozzi in ein Märchenstück gefasst wurde. Bis März 1924 hatte Puccini die Oper bis zum Tod der Sklavin Liù fertig komponiert, es fehlte nur noch das Schlussduett, für das er 'eine markante, schöne, ungewöhnliche Melodie' komponieren wollte. Doch diese Melodie kam nie zustande. Puccini starb am 29. November 1924, ohne die Oper vollenden zu können. Nach seinem Tod wurde die Partitur von Franco Alfano nach den Skizzen und Aufzeichnungen des Komponisten vollendet. Die spektakuläre Uraufführung fand am 25. April 1926 an der Mailänder Scala unter der Leitung von Arturo Toscanini statt, der nach dem Tod der Liù den Taktstock niederlegte und sprach: 'Hier endet das Werk des Meisters. Danach starb er.' Erst ab der zweiten Vorstellung wurde der Schluss in der heute üblichen Form aufgeführt.

Regie führt Cesare Lievi, der mit seinen Inszenierungen internationale Erfolge unter anderem bei der Biennale Venedig, in Frankfurt, Bonn, Berlin, Hamburg, Wien, Zürich, Catania und New York feierte. Seit 1996 ist der italienische Regisseur, der in Wiesbaden unter anderem 'Die Zauberflöte', 'Così fan tutte', 'Figaros Hochzeit', 'Der Troubadour' und im Schauspiel 'Fremde im Haus' inszenierte, auch Künstlerischer Direktor des Centro Teatrale Bresciano - Teatro Stabile di Brescia.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Christian-Zais-Straße 3
65189 Wiesbaden
Wann ist das Event?
Samstag, 9. Februar 2013
19:30 Uhr
Seit 2353 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Turandot - Wiesbaden - 09.02.2013 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender