Bärbel Bösking, Bengt Kiene & Anton Kryukov: Die verbrannten Dichter

28. September 2013 in Hannover

80 Jahre geistiger Scheiterhaufen - Bücherverbrennungen in Deutschland.

Ein Abend der Erinnerung an AutorInnen, deren Werke sich gegen die monströse Nazi-Diktatur richteten, keine 'Geschichtsstunde' und kein beseelter 'Trauerabend', sondern eine Mischung aus szenischer Lesung, Schauspiel und Musik mit einem Schwerpunkt auf Satire.

Im Mai 1933 inszenierte das Nazi-Regime groß angelegte Bücherverbrennungen in Deutschland. Berühmte legendäre Namen finden sich auf der monströsen Liste der zu verbrennenden Bücher, aber auch sehr viele Autoren, die heute völlig unbekannt sind. Teilweise, weil es keine großartige Literatur war, die aber irgendwie Kritik am Deutsch-Nationalen, an der Verherrlichung des Krieges enthielten oder auch nur positive Schilderungen jüdischen Lebens. Aber auch damals zu recht von namhaften Kritikern hoch gelobte und viel gelesene Bücher und Autoren, deren Namen heute niemand mehr kennt. Das ursprüngliche Ziel der Nazis, diese Literatur auszumerzen, ist traurigerweise zu einem großen Teil erfüllt worden.

Wir feiern und verneigen uns vor großartigen Autorinnen und Autoren, die als Künstler, aber auch als Kämpfer für die Demokratie ihre Spuren hinterlassen haben.
Es treten auf: berühmte Zeitgenossen wie Tucholsky, Brecht, Mühsam, Lasker-Schüler, Kästner, Holländer, sowie Irmgard Keun, Jacob Haringer, Armin T. Wegener, Mascha Kaleko, Leonhard Frank, Paul Zech und viele andere, deren Andenken und Arbeit fast vergessen sind.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
die hinterbuehne
Hildesheimer Str. 39a
30169 Hannover
Wann ist das Event?
Samstag, 28. September 2013
20:00 Uhr
Seit 2155 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Bärbel Bösking, Bengt Kiene & Anton Kryukov: Die verbrannten Dichter - Hannover - 28.09.2013 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender