Peer Gynt

28. September 2013 in Dortmund

Der junge Träumer Peer Gynt gibt alles auf: Er entführt Ingrid, die reiche Braut, von ihrer Hochzeit und flüchtet vor den Leuten aus dem Dorf in die Berge. Diese halten ihn für einen Aufschneider und nutzlosen Phantasten, der sich dem Leben nicht stellt. So verlässt Peer Gynt seine Mutter Aase und Solveig, die ihn liebt. Er wird - auf der Flucht vor der Welt und vor sich selbst - Goldsucher und Waffenhändler, zieht weiter nach Marokko und Ägypten, lässt sich als Prophet verehren und macht Station im Irrenhaus - ein Leben der Extreme, in dem Peer zu verbrennen droht, ein Leben ohne Halt und Bezug zur Wirklichkeit. Als alter Mann macht sich Peer auf den Heimweg: Zu sich selbst? Oder zu Solveig, die noch immer auf ihn wartet?

Mit Peer Gynt hat der berühmte norwegische Dramatiker Henrik Ibsen 1867 ein Welt- und Lebensgedicht geschrieben - eine phantastische Mischung aus Volksmärchen, Abenteuergeschichte und philosophischer Abhandlung über den modernen Menschen zwischen Selbstverwirklichung und Ich-Verlust: Das Drama gilt zurecht als der nordische Faust.

Regie führt Jonas Corell Petersen, 1979 in Kopenhagen geboren. Er studierte Theaterregie an der Teaterhøgskolen, der nationalen norwegischen Kunstakademie in Oslo. Seine international gefeierte Diplominszenierung Die Leiden des jungen Werther (2011) wurde u. a. am britischen Nottingham Playhouse gezeigt und gewann den 1. Preis auf dem internationalen Festival "Fast Forward" am Staatstheater Braunschweig. Darüber hinaus inszenierte er u. a. Elfriede Jelineks Die Kontrakte des Kaufmanns im norwegischen Stavangar (2011) und Shakespeares Othello (2012 in Braunschweig). Im Frühjahr 2013 führte er Regie bei der multilingualen Stückentwicklung I / IK / EG, in Amsterdam und Oslo. Live on stage: Der amerikanische Tim-Burton-esques-Musikinstrumente-Erfinder Thomas Truax, der mit Beck die New Yorker Anti-Folk-Bewegung mitbegründete und in Dortmund bereits im Musiksalon Small Beast begeisterte.

Besetzung

Mit: Bettina Lieder, Julia Schubert, Friederike Tiefenbacher, Sebastian Graf, Peer Oscar Musinowski, Uwe Rohbeck

Inszenierung: Kay Voges
Bühne: Michael Sieberock-Serafimowitsch
Kostüme: Mona Ulrich
Musik: Thomas Truax
Video/Live-Kamera: David Wesemann
Licht: Sybille Stuck
Dramaturgie: Thorsten Bihegue
Regieassistenz: Tilman Oestereich
Bühnenbildassistenz: Jennifer Schulz, Jan Brandt
Kostümbildassistenz: Nejla Kalk
Inspizienz: Ralf Kubik
Soufflage: Suse Kipp
Regiehospitanz: Shawn Hartkemeier, Karin Dohr

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Schauspielhaus Dortmund
Hiltropwall 15
44137 Dortmund
Wann ist das Event?
Samstag, 28. September 2013
19:30 Uhr
Seit 2207 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Peer Gynt - Dortmund - 28.09.2013 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender