Ich Sehe Was, was Du Nicht Siehst - ein Hörgang

18. Oktober 2013 in Braunschweig

im Rahmen von auf probe- Alltagsutopien für das Braunschweiger Land.

Öffnungszeiten: 10.08.13 bis 28.09.13, donnerstags & freitags von 11 bis 17 Uhr, sowie samstags von 11 bis 15 Uhr - Albert-Schweitzer-Str. 48, Salzgitter-Lebenstedt

auf probe - Alltagsutopien für das Braunschweiger Land präsentiert:

KLEINE ZUKUNFT
- das Archiv für deine Utopien

Die KLEINE ZUKUNFT befindet sich in einem ehemaligen Ladengeschäft in der Innenstadt Salzgitter-Lebenstedts. Alles ist vorbereitet, um den Gedanken zur Zukunft Salzgitters freien Lauf zu lassen. Hier hat jeder die Möglichkeit, seine Wünsche und Utopien im Archiv abzulegen und in den Visionen anderer zu stöbern. Den Fortgang unserer Arbeit kann man auch auf der Internetseite www.kleine-zukunft.de verfolgen. In den kommenden Wochen machen wir uns auf die Suche nach den Ideen für eine Stadt, die doch mehr zu bieten haben muss, als beitragsfreie KiTa-Plätze... Wohin führen uns die Geschichten von Menschen, die ihre persönliche Utopie verwirklicht haben oder zumindest nicht müde werden, für eine bessere Stadt einzutreten.

Stefanie Bischoff und Christian Weiß freuen sich auf Ihren Besuch in Salzgitter!
Auf Basis dieser Ideen und Geschichten entsteht im Oktober der Audiowalk "Ich sehe was, was du nicht siehst".

02. Premiere

04.

09.

10.

11.

16.

17.

18.10.13

17 Uhr
05.

12.10.13

12 Uhr
Eintritt: 3,- Euro

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST- ein Hörgang

Eine ideale Gesellschaft scheint wie eine Fata Morgana nie in der Gegenwart zu existieren, sondern immer nur in den Köpfen der Menschen. Es müssen nicht immer die großen Veränderungen sein, die die Zukunft bestimmen. Auch mit Alltagsutopien und der Suche nach dem privaten Glück lassen sich Vorbilder schaffen, die eine Gesellschaft lebenswerter machen. Es kommt heute auf die kleinen Ideen an, die das Überleben von Städten sichern und eine gestärkte Identität ausmachen.
Welche Zukunft erwartet Salzgitter? Aus Interviews mit den Bewohnern entstehen unterschiedliche Ausblicke, welche die Grundlage des Audiowalks bilden.
Eine Gruppe von Menschen, ausgestattet mit Funkkopfhörern, macht sich auf den Weg das Salzgitter der Gegenwart mit den Visionen von Morgen zu erleben.

Treffpunkt: Ladengeschäft KLEINE ZUKUNFT, Albert-Schweitzer-Str. 48, Salzgitter-Lebenstedt
Dauer: ca. 2 Stunden, keine Pause
Hinweis: Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen. Die Veranstaltung beinhaltet längere Fußwege. Personalausweis mitbringen.

Eine Produktion im Rahmen von "auf probe - Alltagsutopien für das Braunschweiger Land", einem Kooperationsprojekt des LOT-Theaters und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Konzept und Umsetzung: Stefanie Bischoff und Christian Weiß

Künstlerische Assistenz: Sonja Ahola, Thomas Malorny

Gefördert von der STIFTUNG NORD/LB · ÖFFENTLICHE, der Stiftung Niedersachsen, dem MWK Niedersachsen, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Gahnz Stiftung, der Bürgerstiftung Salzgitter, der Braunschweigischen Landessparkasse und der Öffentlichen Versicherung Braunschweig. Mit freundlicher Unterstützung von SENNHEISER.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
LOT-Theater
Kaffeetwete 4 a
38100 Braunschweig
Wann ist das Event?
Freitag, 18. Oktober 2013
17:00 Uhr
Seit 2249 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Ich Sehe Was, was Du Nicht Siehst - ein Hörgang - Braunschweig - 18.10.2013 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender