Auf ein neues

23. Februar 2014 in Witten

Es ist niemals zu spät um Liebe und Glück zu finden.

Es ist niemals zu spät um Liebe und Glück zu finden

Auf ein Neues / Un nouveau départ

Komödie von Antoine Rault; Deutsch von Annette und Paul Bäcker;
mit: Marion Kracht, Daniel Morgenroth u. Sarah Lene Wink;
Regie: Martin Woelffer; Ausstattung: Gabriella Ausonio;
Theatergastspiele Kempf GmbH

Catherine ist eine selbstbewusste Mittvierzigerin. Dank ihrer Energie und ihres Durchsetzungsvermögens hat sie, obwohl sie allein erziehende Mutter ist, Karriere gemacht und hat nun einen verantwortungsvollen und gut dotierten Job. Weniger erfolgreich ist sie als Mutter: Ihre aufmüpfige 14-jährige Tochter Sarah fühlt sich von der dominierenden Mutter vernachlässigt und unterdrückt. An Heilig Abend stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstür über den abgerissenen und angetrunkenen Clochard Michel, der sich vor der Kälte in das schicke Pariser Haus geflüchtet hatte, und wirft ihn erbarmungslos hinaus. Sarah ist empört. Sie beschimpft ihre Mutter als herzloses Monster, das zu keiner Liebe geschweige denn Nächstenliebe fähig sei. Darüber ist wiederum Catherine empört. Sie holt, um das Gegenteil zu beweisen, den Clochard zurück und lädt ihn ein, Weihnachten gemeinsam mit ihr und ihrer Tochter zu feiern. Schließlich ist es ja vor allem das Fest des Gebens! Und Catherine kann jede Menge geben, vor allem Orientierung. Witz und Situationskomik entstehen aus dem Zusammentreffen der beiden Schichten und der extrem unterschiedlichen Persönlichkeiten: Seit dem Verlust seines Arbeitsplatzes ist Michels Selbstbewusstsein in den Keller gerutscht. Catherines Plan steht fest: Sie möchte aus diesem verunsicherten und heruntergekommenen Menschen einen Erfolgstypen machen. Erste drakonische Maßnahme: ab unter die Dusche, ab ins Dienstmädchenzimmer und ab in ein teures modisches Outfit! Dann geht es mit dem Wiedereingliederungsprozess los. Wäre doch gelacht, wenn Catherine nicht auch das schaffen würde! Dabei hatte Catherine nicht damit gerechnet, dass bei Michel eine eigenständige Persönlichkeit zum Vorschein kommt, und ihre Resozialisierungsversuche führen zu so mancher Katastrophe. Und während ihre Tochter Sarah ein Gefühl der Verbundenheit zu dem väterlichen Michel entwickelt, wird Catherine durch die Begegnung mit seiner ihr völlig gegensätzlichen Lebenseinstellung allmählich verändert.

Eine höchst amüsante Komödie, die eine sehr aktuelle, menschliche Geschichte erzählt,
eine zärtliche Komödie, die uns träumen lässt und Hoffnung schenkt.

Veranstalter: Volksbühne Witten e.V..

Karten ab 17,50 € + Geb., VVK: Saalbaukasse, Volksbühne, www.eventim.de und bei allen bekannten CTS-VVK-Stellen

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Kulturforum Witten
Bergerstraße 25
58452 Witten
Wann ist das Event?
Sonntag, 23. Februar 2014
17:00 Uhr
Seit 2768 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Auf ein neues - Witten - 23.02.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender