Ein Sommernachtstraum

29. Januar 2014 in Wiesbaden

Komödie von William Shakespeare.

Inszenierung Manfred Beilharz
In Shakespeares wunderbar leichter Komödie 'Ein Sommernachtstraum' wird ein Zauberwald zum Schauplatz für zahllose heitere Liebesirrungen und -wirrungen. Hermia liebt Lysander und Helena liebt Demetrius. Aber Demetrius liebt Helena nicht und soll Hermia heiraten. Diese entflieht daraufhin mit Lysander in den Wald von Athen, gefolgt von Demetrius, dem wiederum Helena folgt. So weit, so menschlich.

Doch auch die Welt der Elfen und Feen ist in Aufruhr. Oberon und Titania, die Herrscher der Elfenwelt, sind in einen heftigen Eifersuchtsstreit verwickelt, bei dem kein Mittel zu niederträchtig ist, damit einer die Oberhand gewinnt. Um es der schönen Titania heimzuzahlen, sendet Oberon seinen Waldgeist Puck aus, eine spezielle Blume zu finden, deren Liebeszauber starke Kräfte hat.

Doch zwischen die Fronten des Elfenkriegs geraten nicht nur die vier Liebenden, die in den Wald geflohen sind, sondern auch eine Gruppe harmloser Handwerker. Diese wollen im Wald ein Stück proben, das bei der Hochzeit von Theseus, des Fürsten von Athen, mit der Amazonenkönigin Hippolyta aufgeführt werden soll. Als dann noch der Liebeszauber den Falschen trifft, ist das Chaos vollkommen und kann nur durch größte Mühen wieder gelöst werden. Oder war am Ende alles doch nur ein Traum?

Alles läuft schief, und doch wird alles gut in Shakespeares beliebtester Komödie (1595/1596), bei der am Ende jeder Topf seinen Deckel findet. In ungemein dichter poetischer Sprache erzählt der Dichter von Liebe in allen Schattierungen: Lust, Enttäuschung, Verwirrung und Glück.

Intendant Manfred Beilharz, der sich zuletzt vor allem mit den Stücken Ödön von Horváths ('Glaube Liebe Hoffnung' und 'Geschichten aus dem Wiener Wald') sowie in der vergangenen Spielzeit mit Ibsens 'Die Wildente' auseinander setzte, inszeniert nun, nach 'Othello' in der Spielzeit 2011/12, Shakespeares bekannteste Komödie 'Ein Sommernachtstraum'. Es ist seine zweite Auseinandersetzung mit diesem Stück, dieses Mal im Kleinen Haus, mit anderer Bühne und anderen Schauspielern. 'Mit Shakespeare kommt man nie zu Ende.' (Jan Kott)

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
Christian-Zais-Straße 3
65189 Wiesbaden
Wann ist das Event?
Mittwoch, 29. Januar 2014
19:30 Uhr
Seit 2261 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Ein Sommernachtstraum - Wiesbaden - 29.01.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender