Das Goldene Zeitalter - 100 Wege dem Schicksal die Show zu stehlen

21. Februar 2014 in Dortmund

von Alexander Kerlin und Kay Voges.

Meine Damen und Herren, herzlich willkommen auf der Showtreppe hinauf zum Endlos- Entertainment des 21. Jahrhunderts! Oder hinab? Heute begegnen Ihnen: Acht Menschen auf der Suche nach Glück, gefangen in den Zeitschlaufen ihrer Epoche. Denn schon wieder ist es 20 Uhr: "Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau!" Und schon wieder Samstagabend: Auf in die Amüsierhöllen der Vorstadt! Und schon wieder Weihnachten: Irgendwie schmeckt alles nach letztem Jahr! Eine Eilmeldung am Zeitungskiosk: Die neueste aller neuen Sensationen stellt sich einmal mehr als lauer Aufguss des Altbekannten heraus! Und am Himmel ziehen die Planeten ihre ewig gleichen Bahnen. Aus einer Million Kehlen schallt ein Ruf: Wird es denn niemals anders werden?

Früher hatte jede Geschichte einen Anfang, eine Mitte und ein Ende. Im Goldenen Zeitalter des 21. Jahrhunderts ist Anfang und Ende dasselbe: Alles fließt im Sog der Daten-, Bilder- und Warenströme und kehrt wieder im Rhythmus der Produktionszyklen. In Spiralen quält sich die Zeit von Spektakel zu Spektakel. Es ist noch nicht allzu lang her, da läutete man deshalb das "Ende der Geschichte" ein - jetzt erzählt man sich, ein neues, unbekanntes Zeitalter dämmere herauf. Was denn nun? Ist es unser Schicksal, keine Alternative zu haben? Oder leben wir die Alternative längst und bemerken es nicht?

DAS GOLDENE ZEITALTER ist eine Stückentwicklung der ganz besonderen Art. In hundert Versuchen, dem Schicksal die Show zu stehlen, begehrt ein Schauspielensemble auf: Es strampelt im Strom der Fließbandunterhaltung und kämpft gegen die Windmühlenflügel der medialen Dauerloops - auf der Suche nach jenen Momenten, die das Attribut 'wahrhaftig' wahrhaftig verdienen! Ein Showbiz-Entertainment am Ende der Zeit, auf die Bühne gebracht vom Dortmunder Schauspieldirektor Kay Voges. Co-Autor Alexander Kerlin ist seit 2010 Dramaturg am Schauspiel Dortmund.

Bitte beachten Sie: Im GOLDENEN ZEITALTER ist es erlaubt, für eine Erholungspause den Zuschauerraum zu verlassen und ihn mit Getränk wieder zu betreten.

Besetzung
Mit: Björn Gabriel, Caroline Hanke, Carlos Lobo, Eva Verena Müller, Uwe Schmieder, Merle Wasmuth

Inszenierung: Kay Voges
Bühne und Kostüme: Pia Maria Mackert
Musik: Tommy Finke
Video-Artist: Daniel Hengst
Licht: Sybille Stuck
Dramaturgie: Alexander Kerlin
Regieassistenz: Mario Simon
Bühnenbildassistenz: Antonella Mazza, Jan Brandt
Videoassistenz: Jan Voges
Inspizienz: Tilla Wienand
Regiehospitanz: Maren Linn Röhrig
Dramaturgiehospitanz: Hannah Sophie Martell

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Schauspielhaus Dortmund
Hiltropwall 15
44137 Dortmund
Wann ist das Event?
Freitag, 21. Februar 2014
19:30 Uhr
Seit 2795 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Das Goldene Zeitalter - 100 Wege dem Schicksal die Show zu stehlen - Dortmund - 21.02.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender