Peter Pan

23. Februar 2014 in Bonn

Familienstück von James Matthew Barrie.

PETER PAN
Familienstück von James Matthew Barrie

Überall auf der Welt kennt man ihn, den Jungen, der mit seiner Entscheidung, nicht erwachsen zu werden, den Gang der Zeit auf den Kopf gestellt hat: Peter Pan steht seit über hundert Jahren für die Utopie ewiger Kindheit. Auch die anderen Figuren aus James M. Barries unsterblicher Geschichte haben seit der Uraufführung des Theaterstücks 1904 in London nichts von ihrer Popularität verloren: Die winzige, eifersüchtige Fee Tinker Bell, der finstere Pirat Käpt’n Hook und sein Bootsmann Smee, die Familie Darling mit den Kindern Wendy und Michael und ihrem ≫Kindermädchen≪, dem gutmutigen Neufundländer Nana.

Die Darlings fuhren ein glückliches Familienleben. Bis eines Abends – Mr. und Mrs. Darling sind ausgegangen – Peter Pan in Begleitung von Tinker Bell durch das geöffnete Fenster hereinfliegt und mitten im Kinderzimmer landet. Peter gelingt es, Wendy und ihren jüngeren Bruder Michael zu einem nächtlichen Ausflug zu überreden. Ziel der Reise ist Nimmerland, ein fantastischer Ort, an dem Kinder ewig Kinder sind und zu dem Erwachsene keinen Zugang haben. Hier soll Wendy den ≫verlorenen Jungs≪ die Mutter ersetzen, einer Gruppe von Kindern, die ihren Eltern abhanden gekommen sind und deren Anführer Peter Pan ist. Im Nimmerland treibt aber auch Käpt’n James Hook sein Unwesen, dem Peter und seine Jungs schon lange ein Dorn im Auge sind. Um über den fiesen Piraten mit der Hakenhand zu triumphieren, müssen Peter und Wendy eine große Portion Intelligenz, Mut und Geschick aufbieten. Nach bestandenen Abenteuern stehen die Kinder vor der schwierigsten Entscheidung. Werden sie für immer mit Peter Pan im Nimmerland bleiben? Seit ihrem Verschwinden hat Mrs. Darling das Fenster des Kinderzimmers nicht mehr geschlossen – in der Hoffnung, dass Wendy und Michael irgendwann wieder nach Hause zurückkehren.

Regisseurin KATJA WOLFF, die 2003 mit ihrer Bonner Werkstattproduktion Mordslust von Wilfried Happel zum NRW-Theatertreffen eingeladen wurde, war Oberspielleiterin am Hans-Otto-Theater in Potsdam und inszenierte zuletzt u. a. in Nürnberg, Mainz und Stuttgart. Neben Klassikern wie Hamlet und Kabale und Liebe brachte sie Musiktheater-Highlights wie West Side Story und Hello Dolly! auf die Bühne. Für PETER PAN entwickelt sie mit ihrem Team ein fantasievolles musikalisches Schauspiel für die ganze Familie.

Besetzung:

Regie: Katja Wolff
Bühne: Jan Freese
Kostüme: Heike Seidler
Musik: Carsten Gerlitz
Piano: Marcus Schinkel, Fabian Zeuch
Licht: Thomas Roscher
Dramaturgie: Nina Steinhilber
Kampfchoreographie: Klaus Figge

<em>Peter Pan</em> Jonas Minthe
<em>Wendy Darling </em>Maya Haddad
<em>Mr. Darling / Hook</em> Daniel Breitfelder
<em>Mrs. Darling</em> Lydia Stäubli
<em>Tinker Bell</em> Odine Johne
<em>Smee / Nana</em> Mackie Heilmann
<em>Michael Darling </em>Julian Lührs*
<em>Die verlorenen Jungs</em> Anna Möbus, Konstantin Hertel, Leonard Lange, Leonie Renée Klein, Muriel Leonie Graf, Nima Mehrabani*

* Schauspiel-Studierende der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Kammerspiele
Am Michaelshof 9
53177 Bonn
Wann ist das Event?
Sonntag, 23. Februar 2014
16:00 Uhr
Seit 2768 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Peter Pan - Bonn - 23.02.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender