Räuber

15. Mai 2014 in Halle (Saale)

Inszenierung des Schauspielstudio Halle.

nach Friedrich Schiller

»Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit.« schrieb Schiller in seinen Briefen über die ästhetische Erziehung des Menschen. 15 Jahre zuvor, als 20-jähriger Eleve der militärisch geführten Karlsschule des despotischen Herzogs Karl Eugen von Württemberg bringt er »Die Räuber« zu Papier. Ein heimlicher Befreiungsschlag für den jungen Dichter, der dort – ohne Kontakt zu seiner Familie – für eine Laufbahn als Militärarzt gedrillt wurde. Selbst ›Opfer‹ der tyrannischen Herrschaftsklasse und ohne die Aussicht auf eine freie Entfaltung seiner Neigungen, verfasste er mit seinem Erstlingswerk ein sprachgewaltiges Plädoyer für eine Neuordnung der alten Gesellschaft. Eine Familientragödie, die die Folie für ein politisches Zeitstück bildet:

Karl und Franz, die beiden Söhne des alten Grafen Maximilian Moor, könnten unterschiedlicher nicht sein. Karl ist als der Erstgeborene rechtmäßiger Erbe des Vaters. Er genießt allgemein ein hohes Ansehen und hat sich Amalie zur Braut gewählt. Franz fühlt sich benachteiligt, vom Vater missachtet und ungeliebt. Darum neidet er Karl alles, was jenem, nicht aber ihm selbst vergönnt ist. Durch gefälschte Briefe schafft es Franz, seinen Vater und Amalie glauben zu lassen, Karl habe sich durch sein ausuferndes Studentenleben in Leipzig von der Familie losgesagt. Dass Franz seinen Vater aus Kummer damit fast in den Tod reißt, nimmt er billigend in Kauf. Karl, seinerseits von Franz auf die falsche Fährte gelockt, erfährt, dass sein Vater ihn verstoßen und enterbt hat, was ihn tief erschüttert. Er gründet daraufhin eine Räuberbande. Ihr Aufbegehren, gegründet auf dem Drang nach Freiheit, schlägt jedoch um in maßlose Gewalt.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
neues theater, Kammer
Große Ulrichstraße 51
6108 Halle (Saale)
Wann ist das Event?
Donnerstag, 15. Mai 2014
20:00 Uhr
Seit 2146 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Räuber - Halle (Saale) - 15.05.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender