Kramer Kray

25. Oktober 2014 in Schwerin

  • Regie: Klaus Engeroff
  • Bühne: Prof. Michael Goden
  • Kostüme: Giselher Pilz
  • Dramaturgie: Ulrike Stern
  • Premiere: 6. Juni 2014, Großes Haus

Kaufmann Kray ist einer jener Männer, die nie heiraten, sondern immer nur geheiratet werden, die sich vor dem Pantoffel fürchten und sich unter ihm doch am wohlsten fühlen. Nach dem Tod seiner offenbar recht energischen Frau ist er unter den Einfluss seines leichtlebigen Freundes Broihaan geraten. Doch nicht nur Broihaan bringt das ordentliche Leben von Kray durcheinander. Vier Frauen nämlich finden, dass er das ist, was man eine „gute Partie“ zu nennen pflegt. Je nach Herkunft und Verstand versuchen sie, den widerspenstigen Witwer einzufangen. Broihaan dagegen bemüht sich verzweifelt, den Gefährten ausgedehnter nächtlicher Vergnügungstouren nicht zu verlieren. Den Kampf um Kray weiß letztlich die Frau für sich zu entscheiden, die das Höchstmaß an weiblicher Schläue einzusetzen versteht.

„Diese Komödie ist sicher nicht das stärkste Stück Boßdorfs, sie hat aber so viel niederdeutsches und ebenso viel menschlich-echtes Kolorit, dass es schade wäre, wenn sie sich nicht lange auf dem Spielplan halten könnte…“ – So urteilte die Kritik über Boßdorfs Komödie von 1920, als sie Ende der 1940er Jahre zum ersten Mal von der Fritz-Reuter-Bühne aufgeführt wurde. Tatsächlich hat Boßdorf, der vor allem mit seinen tragischen Stücken „De Fährkrog“ (1919) und „Bahnmeester Dod“ (1919) Erfolge feierte, hier ein Genrebild im besten Sinne des Wortes geschaffen: eine heitere „Hamburgiense“ mit humorvoller Schilderung eines hamburgischen Stadtviertels beim Michel, ein beschaulicher Blick auf das Jahrzehnt vor dem Ersten Weltkrieg.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
E-Werk
Spieltordamm 1
19055 Schwerin
Wann ist das Event?
Samstag, 25. Oktober 2014
19:30 Uhr
Seit 2195 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Kramer Kray - Schwerin - 25.10.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender