Carmen

19. Dezember 2014 in Dortmund

Opéra-comique von Georges Bizet.

Opéra-comique von Georges Bizet
Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle Carmen von Prosper Mérimée

Keiner kann Carmen widerstehen. Die schöne Zigeunerin, die in der Zigarettenfabrik arbeitet, macht sie alle verrückt, und viele versuchen, bei ihr zu landen: der Hauptmann Zuniga, der Torero Escamillo, vor allem aber der Soldat Don José, dem sie nur eine Blume zuwerfen muss, um sein Pflichtbewusstsein außer Kraft zu setzen. Denn eigentlich hätte José anderes zu tun: Er sollte sich um seine sterbende Mutter kümmern und auf ihren Wunsch die Waise Micaela heiraten, die im Haus der Mutter lebt. Doch nun zählt außer Carmen nichts mehr für ihn. Er desertiert, lässt seine Mutter alleine sterben und schließt sich mit Carmen den Schmugglern an, die von ihrem Versteck in den Bergen aus auf Beutezüge gehen. Carmen aber liebt ihre Freiheit und erwidert Josés Besitz ergreifende Liebe nicht allzu lange. Doch Don José hat zu viel für sie aufgegeben, als dass er sie ziehen lassen könnte. Gewissensbisse und quälende Eifersucht bringen ihn in einen Zustand, aus dem er keinen Ausweg mehr findet. Als Carmen ihrem neuen Liebhaber Escamillo zum Stierkampf in die Arena folgen will, kommt es zu einer letzten Aussprache zwischen den beiden, die tödlich enden muss.

Den Welterfolg, den Georges Bizet mit seiner Carmen geschaffen hatte, durfte der Komponist nicht mehr erleben: Die Uraufführung 1875 in Paris war kein großer Erfolg, kurz darauf erlag Bizet mit nur 36 Jahren seinem Herzleiden. Doch schon ein paar Monate später begann der Siegeszug dieser Oper, deren Melodien so viele Galas, Filme, Fernsehserien und Werbe-Clips veredelt haben, dass jeder sie kennt, selbst wenn er das Werk noch nie auf der Bühne erlebt hat. Darüber vergisst man leicht, wie irritierend die Oper auf Bizets Zeitgenossen gewirkt haben muss. Ihr Milieu sind kleine Leute, Arbeiter, Soldaten und Kriminelle; ihre Hauptfigur ist eine Frau, die selbstbestimmt leben und lieben will. Sie und Don José, der pflichtvergessene Sohn und Soldat, bilden ein Paar, das zu unterschiedliche Vorstellungen voneinander hat, als dass es mit ihnen funktionieren könnte.

Carmen ist eine Tragödie ohne moralische Botschaft, eine musikalische und szenische Feier der Leidenschaft, die deren Zerstörungsmacht in den Mittelpunkt stellt.
Besetzung

Carmen, ein Zigeunermädchen: Katharina Peetz, Ileana Mateescu
Don José, Sergeant: Christoph Strehl
Escamillo, Torero: Morgan Moody
Micaela, Bauernmädchen: Christiane Kohl, Julia Amos
Zuniga, Leutnant: Christian Sist
Moralès, Sergeant: Gerardo Garciacano
Dancairo, Schmuggler: Ks. Hannes Brock
Frasquita: Anke Briegel
Mercédès, Zigeunermädchen: Ileana Mateescu, Aglaja Camphausen
Mit dem: Opernchor des Theater Dortmund
Mit dem : Extrachor des Theater Dortmund, Opern-Kinderchor der Chorakademie Dortmund
Mit den: Dortmunder Philharmonikern
Mit der: Statisterie des Theater Dortmund

Musikalische Leitung: Gabriel Feltz, Philipp Armbruster
Inszenierung: Katharina Thoma
Bühne: Julia Müer
Kostüme: Irina Bartels
Choreinstudierung: Granville Walker
Dramaturgie: Georg Holzer
Regieassistenz: Susann Kalauka
Kostümassistenz: Jennifer Stocksley
Einstudierung: Philipp Armbruster, Thomas Hannig, Michael Hönes, Tatiana Prushinskaya
Inspizienz: Alexander Becker
Soufflage: Eva Collura

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Opernhaus Dortmund
Platz der Alten Synagoge
44137 Dortmund
Wann ist das Event?
Freitag, 19. Dezember 2014
19:30 Uhr
Seit 2500 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Carmen - Dortmund - 19.12.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender